Stiftung Historische Kommission für die Rheinlande 1789-1815 Fondation Commission Historique des Régions Rhénanes 1789-1815 Mitglied im Bundesverband deutscher Stiftungen
Über die Stiftung
Fördergelder Bestellbare Bücher der Stiftung Aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen für den Zeitraum 1789-1815 (DE/FR/EN) Kontakt Impressum Archiv
Sammlungsstücke
Startseite
Auf dieser Seite finden Sie die Sammlungseingänge der Stiftung von September bis November 2019
Jeden Monat erhält die Stiftung weitere Exponate als Schenkung oder Dauerleihgaben oder erwirbt Exponate für den Ausbau und die Fortführung der Ausstellungen
Bitte hier klicken für die Sammlungs- eingänge April - August 2019 Bitte hier klicken für die Sammlungs- eingänge Nov. 2018 - März 2019
Sehr große Kaminplatte mit Revolutionsdekor und der Jahreszahl 1793 Diese 84x62cm große und 100kg schwere eiserne Kaminplatte ist in dieser Ausführung bisher nicht bekannt gewesen. Durch die Mangelwirtschaft und Finanzkrise in der Phase der Terreur der Jakobiner kann diese Platte wohl nur durch einen staatlicher Auftrag und für einen repräsentativen Empfang entstanden sein. < Eingang Oktober 2019>
"Deutsche Revolutionäre" (je 38x22cm), wohl 1792/93, Gouache auf Blech, im Originalrahmen und -glas, Künstler noch nicht ermittelt Vermutlich aus einer umfangreicheren Reihe stammende Bilder, die möglicherweise Personen aus dem Umfeld des Mainzer Jakobinerclubs zeigen. Den Betrachter erstaunt die realistische und ausdrucksstarke Darstellung. Vergleichbare Porträts sind bisher nicht bekannt. <Eingang Oktober 2019>
Sammlung Faiencen mit Revolutionsmotiven ca. 1791/93 Mit dem Eingang von weiteren 15 Stücken besitzt die Stiftung mit insgesamt nun 20 Exemplaren eine umfangreiche, vielleicht in Deutschland einzigartige Sammlung. < Eingang September 2019>
Mandoline (vermutlich von Clement Eulry), um 1800 Die Familie Eulry in Mirecourt reiht sich ein in die Instrumentenmacher dieses Ortes, die seit dem 17. Jahrhundert dort belegt sind. Insbesondere Streichinstrumente sind von den Eulrys überliefert. Die Mandoline gehörte traditionell zu den Instrumenten, die auch von den fahrenden Musikanten aus der Südpfalz benutzt wurden. <Eingang September 2019>