für die Rheinlande 1789-1815

 

 
 
 

Willkommen      
 
Das ist die "HiKo"
 
 

Was war geschehen?

Im September 1792 hatte die französische Regierung entschieden, die Revolution vor weiteren Angriffen aus Deutschland zu schützen. Ein Expeditionsheer unter General Adam-Philippe konnte kurzzeitig das Rhein-Main-Gebiet unter seine Kontrolle bringen und - nach militärischen Rückschlägen - zumindest auf dem Gebiet des heutigen Rheinhessens und der Pfalz kurzzeitig Wahlen zum Ersten Rheinischen Nationalkonvent, auch Mainzer Republik genannt, stattfinden lassen. Das Amt Eppstein war ein Ziel Custines - die Vorräte in der Burg, teilweise kurmainzisch, teilweise nassauisch - ließ er für die beachtliche Summe von 7.000 Livres öffentlich versteigern, um seinen Soldaten Sold auszuahlen zu können.

 

Vortrag "Expedition Custine in den Taunus 1792/93", Eröffnungsvortrag zum Eppsteiner Burgfest, 26.08.2016